Fehler

Hier nur einige Fehler

Die Einblasdämmung war nicht auf gesamter Sparrenhöhe eingeblasen.(Luftschicht)

einzelne Gefache komplett ohne Zellulose Dämmung

Alle Mauerköpfe, Innen und Außen, waren ungedämmt und somit unmittelbar mit der Außenluft in Verbindung (Wärmebrücken)

geschlossene PE-Dampfsperre von Innen (Empfehlung Isofloc) diffusionsoffen

bituminöse Trennlage (laut Hersteller unter der Unterdachbahn nicht zulässig)

Dachneigung an mindestens zwei Teilflächen < 10 °, Betondachsteindeckung nicht zulässig.

Höhenüberdeckung der Betondachsteine, bis auf 5 Flächen nicht Regelkonform

Wasserdichtes Unterdach nicht vorhanden

Anschlüsse der Dampfsperre fehlerhaft

Zinkverwahrungen fehlerhaft.

Haupt Stahlträger First ,eigenmächtige Änderung der Stoßverbindung- geschweißt anstatt verschraubt kein Schweißnachweis, somit ohne statische Prüfung.

vorgenannter Firstträger mit Polystyrol 20 mm ummantelt ( ohne jeglichen Brandchutz)

mehrere Entlüfter endeten im Bereich der Sparren. Nicht nach Außen geführt.

Mangelhafte Anschlüsse der sich im Dach befindlichen Veluxfenster.

Neigungsunterschreitung Veluxfenster (lt. Velux mind. 15 ° Dachneigung)

Seitenüberdeckung der Zinkkehlen unter die Betondachsteine nicht ausreichend